Änderungen in 4.3.6 (v126.136)

28. September 2018

Fehlerkorrekturen

    Bonjour

    • Behebung eines Fehlers aufgrund dessen die Telefonnummer des Gesprächsparters trotz entsprechender Konfiguration nicht per Bonjour veröffentlicht wurde. (#10336)
    • Behebung eines Fehlers in der englischsprachigen Benutzeroberfläche, der bei einem der Bonjour-Einstellungsschalter dazu führte, dass er niemals inaktiv werden konnte. (#10400)

    Einstellungsfenster

    • Behebung eines Fehlers der dazu führte, dass Änderungen an den (normalerweise nicht sichtbaren) Spezial-Verbindungseinstellungen nicht gesichert wurden, wenn eine andere Verbindung selektiert wurde ehe das Einstellungsfenster geschlossen wurde. (#10053)
    • Behebung eines Fehlers der unter bestimmten Umständen zu einer fehlerhaften Anzeige in den Anrufbehandlungseinstellungen führen konnte. (#10246)
    • Behebung eines Fehlers der unter bestimmten Umständen verhinderte, dass Änderungen an Verbindungseinstellungen gesichert wurden, wenn das Einstellungsfenster geschlossen wurde. (#10286)
    • Behebung eines Fehlers aufgrund dessen die initial angezeigten Werte der erweiterten Verbindungseinstellungen fälschlicherweise von der letzten Verbindung in der Liste und nicht von der selektierten Verbindung genommen wurden. (#10294)
    • Behebung eines Fehlers der dazu führen konnte, dass die Verbindungsliste in den Verbindungseinstellungen in manchen Fällen nicht aktualisiert wurde.

    Softwareupdate

    • Behebung eines Fehlers in der deutschsprachigen Benutzeroberfläche des Softwareupdates, der dazu führte, dass die Überschrift im Benachrichtigungsfenster zu automatischen Softwareupdates abgeschnitten wurde. (#10299)
    • Behebung eines Fehlers im Benachrichtigungsfenster zu automatischen Softwareupdates aufgrund dessen die Version der laufenden Anwendung als Version der neu heruntergeladenen Anwendung angezeigt wurde. (#10300)

    Sonstiges

    • Behebung eines Fehlers mit Tiptel-Verbindungen, bei dem ein Minor-Update des Betriebssystems von der Basisversion (z.B. von 10.13 auf 10.13.1) fälschlicherweise als Major-Update des Betriebssystems behandelt wurde. (#10054)
    • Behebung einer Regression von Release 4.1.5 die bewirkte, dass direct ohne Danksagungsseite ausgeliefert wurde. (#10412)
    • Anpassung der internen Struktur der direct-Hilfeseiten an erhöhte Sicherheitsanforderungen des macOS Hilfeprogramms. Dadurch werden die Hilfeseiten nun auch in aktuellen macOS-Releases wieder vollständig angezeigt. (#10413)
    • Vermeidung einer Gatekeeper-Warnmeldung, die seit einem kürzlichen macOS-Sicherheitsupdate bei der Erstinstallation von direct erschien. (#10433)

Änderungen

    • Die Liste der unterstützten URI-Typen wird nun in den Anrufbehandlungseinstellungen angezeigt. (#10237)
    • Der geöffnet/geschlossen-Zustand des Statusfensters bleibt nun über Anwendungsneustarts hinaus erhalten. (#10254)
    • Die Überschriften im Softwareupdate-Benachrichtigungsfenster sind nun selektierbar. (#10301)
    • Verbesserung interner Sicherungen gegen potenzielle Probleme.
    • Verbesserung der Debugausgaben.

Änderungen in 4.3.1 (v126.131)    [nicht allgemein freigegeben]

25. Oktober 2017

Fehlerkorrekturen

    • Behebung einer Regression von Release 4.3.0, die dazu führte, dass direct für bestimmte Kunden mit Spezialkonfiguration beim Programmstart abstürzte. (#9784)
    • Korrektur einer falschen Versionsnummer (4.2 -> 4.3) an vier Stellen in den Hilfeseiten.

Änderungen in 4.3 (v126.130)

20. Oktober 2017

Funktionen

    macOS High Sierra

    • direct bietet nun volle Unterstützung für macOS High Sierra.

    Telefonie

    • Optionale Unterstützung von Standorten an denen die gewählte Nummer bei abgehenden Anrufen immer die Landesvorwahl enthalten muss (nicht nur bei internationalen Anrufen). Dies betrifft manche Swisscom-Kunden in der Schweiz. Die Aktivierung dieses Features erfordert Unterstützung durch ilink, da es keine entsprechende Einstellmöglichkeit in der Benutzeroberfläche gibt. (#9710)

    Andere Funktionen

    • direct schreibt jetzt Logdateien anstatt in die Konsole zu loggen. Pro Anwendungsstart wird jeweils eine neue Logdatei in ~/Library/Logs/ilink/direct/ erstellt. Bis zu fünf Logdateien werden sieben Tage lang aufgehoben. (#9445, #9446)
    • Ein neuer Eintrag wurde ins Hilfemenü aufgenommen, über den der Ordner mit den Logdateien geöffnet werden kann. (#9465)
    • Standardmäßig ist nun ein minimaler Loglevel aktiv, so dass im Fehlerfall mindestens grundlegende Informationen im Log verfügbar sind (bislang war das Logging im Standardfall gar nicht aktiv). (#9467)

Fehlerkorrekturen

    • Behebung eines Fehlers der zu Abstürzen beim Start auf manchen Computern führen konnte. (#9568)
    • Behebung eines Fehlers der dazu führen konnte, dass die Plugin-Liste beim Anlegen einer neuen Verbindung leer war. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Fehler auftrat scheint unter macOS High Sierra größer als bei früheren macOS-Versionen zu sein. (#9707)
    • Behebung von vier Fehlern die gemeinsam dazu führen konnten, dass die Liste der konfigurierten Verbindungen in den Einstellungen leer war, obwohl Verbindungen konfiguriert waren. (#9720)
    • Behebung eines Fehlers aufgrund dessen die Schalter zum Hinzufügen und Löschen von Verbindungenunsichtbar sein konnten. Dieser Fehler trat nur bei manchen Anwendern unter macOS High Sierra auf. (#9568)
    • Behebung eines Fehlers aufgrund dessen direct nicht auf die Kontakte des Anwenders zugreifen konnte. Dieser Fehler trat nur bei manchen Anwendern unter macOS High Sierra auf. (#9569)
    • Behebung eines seltenen Fehlers der in ungewöhnlichen Netzwerkkonfigurationen dazu führen konnte, dass direct beim Start minutenlang hing. (#5036)
    • Behebung eines Fehlers der sporadisch verhinderte, dass bei Anrufen ohne Anrufernummer kein Anzeigefenster geöffnet wurde. (#8382)
    • Behebung eines Fehlers der zu Warnmeldungen im Log führen konnte. (#9492)
    • Behebung eines Fehlers der zu einer verspäteteten (oder komplett fehlenden) Anzeige auf eingehende Anrufe auf TeamCall-Verbindungen führen konnte. (#9728)
    • Behebung eines Fehlers der bei instabiler Verbindung zum Telefon oder zum Telefonieserver dazu führen konnte, dass mehrere parallele Verbindungsversuche gemacht wurden. Dies führte dann in der Regel zu einer Reihe von Folgefehlern. (#9729)
    • Behebung eines Fehlers der dazu führen konnte, dass die erweiterten Einstellungen von Tiptel-Verbindungen nicht komplett angezeigt wurden, so dass die Option zum verlangsamten Wählen nicht sichtbar war. (#9770)
    • Behebung eines Fehlers der unter bestimmten Bedingungen dazu führen konnte, dass das LDAP-Passwort nicht gesichert wurde.

Änderungen

    direct-Extras

    • Das Daylite-Integrationsskript (in den direct-Extras) wurde geändert, so dass es bei eingehenden Anrufen nicht länger versucht, die iTunes-Wiedergabe zu pausieren. (Dieser Versuch führte zu Problemen bei Anwendern, die iTunes noch nie gestartet hatten). (#9590)
    • Die FileMaker Beispieldatenbank FileMakerPro12-Demo.zip/Contacts.fmp12 (in den direct-Extras) wurde aktualisiert. Zugriffsrechte (fmextscriptaccess) wurden hinzugefügt, um Skripten zu erlauben, FileMaker-Befehle auszuführen. Vielen Dank an Torsten Höner (MIX-Verlags-GmbH). (#9682)

    Sonstiges

    • direct ist jetzt eine 64-Bit-Anwendung. (#9490)
    • Eine Anwendungsprüfung beim Start verhindert nun den Start, wenn Info.plist-Daten nicht verfügbar sind. (#9574)
    • Überflüssige Zeilenumbrüche am Ende von STLI-Logausgaben (für TeamCall-Verbindungen) wurden entfernt. (#9728)
    • Kleinere Überarbeitung der direct-Hilfeseiten. (#9731, #9732, #9733, #9764, #9776)
    • Update des Disk-Image-Hintergrundbilds zur Verwendung von macOS statt OS X. (#8972)
    • Diverse kleinere Verbesserungen. (u.a. #8742, #8966, #9141, #9463, #9466)
    • Verbesserungen der Debugausgaben. (#8382, #9447, #9467, #9500, #9765)

Änderungen in 4.2.1 (v126.129)

24. Oktober 2016

Funktionen

    Suche

    • Rechts unten im Wählfenster gibt es ein neues Anzeigelement das anzeigt, dass die Suche noch andauert. (#5002)
    • Die Suche nach Usereingaben in den macOS-Kontakten sucht nun auch im zweiten Vornamen, im Titel und im Namenszusatz. (#5006, #8902)
    • Kontakt-Telefonnummern vom Typ "Anderes Fax" werden jetzt auch unterstützt (d.h. für solche Nummern wird eine sinnvolle Beschreibung angezeigt). (#7043)

    Telefonverbindungen

    • Bei Verbindungsfehlern, die an Konfigurationsproblemen zu liegen scheinen, werden keine weiteren Verbindungsversuche mehr unternommen. In solchen Fällen erscheint nun ein Warnfenster, um den Anwender zu informieren. (#7974)

    Tiptel-Telefone

    • In die erweiterten Einstellungen gibt es nun einen Hinweis auf die USB-Seite der direct-Webseite sowie (ggf.) einen Warnhinweis zum Treiberupdate nach Betriebssystemupdates. (#6454)
    • Eine neue Option in den erweiterten Einstellungen erlaubt die Wahl von *- und #-Zeichen. (#6499)

    Wahl

    • Nun werden auch fehlgeschlagene Wählversuche in die Wahlwiederholungs-Liste übernommen, was die erneute Wahl nach Behebung des Problems vereinfacht. (#7931)
    • Unterstützung der Wahl aus Firefox 48, der unsere bisherige Definition des Wähldienstes nicht mehr unterstützt. (#8959)

    Andere Funktionen

    • Verschiedene Elemente der Voreinstellungsdialoge werden nun aktualisiert, wenn entsprechende Änderungen ausserhalb der Anwendung vorgenommen wurden: Liste der Adressbuchgruppen für das Dockmenü, Liste der AppleScript-Dateien und Liste der Anwendungen zur Behandlung der verschiedenen URL-Typen. Ein Neustart der Anwendung ist nach solchen Änderungen nun nicht mehr erforderlich. (#5113, #6163)
    • Änderungen der Debuglogausgaben, die per Kommandozeile vorgenommen wurden, werden nun aktiv ohne dass die Anwendung dafür neu gestartet werden muss. (#6161)
    • Verbesserung der Debugausgaben. (#6454, #6646, #8955 und andere)
    • Ein neuer Menüpunkt zum Öffnen der Release Notes wurde ins Hilfemenü aufgenommen. (#6920)
    • Eine Beschreibung des AppleScript-Befehls HangUp wurde in die direct-Hilfe aufgenommen. (#7127)
    • In die direct-Extras wurde ein Daylite-Integrationsskript aufgenommen. (#8587)
    • Das Software-Update verwendet nun https, um die Sicherheit zu erhöhen, und potenzielle 'Man in the middle'-Angriffe zu verhindern. (#8747)
    • Wählversuche während eines laufenden Anrufs führen nun immer zum Schreiben einer Warnmeldung im Log.

Fehlerkorrekturen

    AppleScript

    • Der Aufruf nicht-existierender AppleScript-Handler in einem konfigurierten Skript führt nicht mehr zum Schreiben entsprechender Fehlermeldungen im Log. (#6376)
    • Der incoming-Handler eines konfigurierten AppleScripts wird nun immer vor dem contactFound-Handler aufgerufen. (#7052)

    Telefonverbindungen

    • Behebung eines Fehlers der dazu führen konnte, dass TeamCall-Verbindungen bestimmte Konfigurationsänderungen erst nach einem Neustart der Anwendung berücksichtigt. (#5012)
    • Behebung eines Fehlers, durch den direct das Ende eines Gesprächs nicht bemerkt hat, wenn dieses erfolgte, während der Computer im Ruhezustand war. (#8482)
    • Behebung eines Fehlers im Timing der wiederholten Versuche, abgebrochene Verbindungen wieder aufzubauen. (#8726)
    • Behebung eines Fehlers der dazu führen konnte, dass nicht-aktive Verbindungen zur Defaultverbindung werden konnten. (#8944)

    Sonstiges

    • Behebung eines Fehlers der zu einem Absturz im Softwareupdate führen konnte, wenn interne Komponenten von direct modifiziert wurden. (#8723)
    • Behebung eines Problems, dass dazu führen konnte, dass Facetime statt direct aufgerufen wird, wenn tel:-URLs auf macOS 10.11 oder später geklickt werden. In den Einstellungen gibt es neue Elemente zur Auswahl der gewünschten Anwendungen zur Behandlung solcher URLs (call:, callto:, tel: und direct:), sofern es mehrere Anwendungen gibt, die diese URLs behandeln können. (#8754)
    • Behebung einer Regression von direct 4.0 beta 25 die zu Fehlermeldungen des Softwareupdates im Log über 'attempts to set a (null) instance as date' führen konnten. (#8932)
    • Behebung eines Fehlers der dazu führen konnte, dass bestimmte Fehlermeldungen auf englisch und nicht der aktuell verwendeten Sprache ausgegeben wurden. (#8946)
    • Behebung eines Fehlers der unter bestimmten Bedingungen dazu führen konnte, dass direct initial die aktive Verbindung nicht wahrgenommen hat, so dass das Anwendungs-Icon grau blieb. (#8957)
    • Behebung eines Fehlers der in selten Fällen dazu führen konnte, dass es zwei Hilfemenüs im Anwendungsmenü gab. (#8964)

Änderungen in 4.1.5 (v126.127)

13. Januar 2016
  • Behebung einer Regression von direct 4.1.2, die dazu führte, dass das ABDialer-Plugin (zur Wahl aus der Kontakte-Anwendung) nicht funktionierte. (#8290)
  • Behebung eines Bugs der dazu führte, dass ein unversioniertes ABDialer-Plugin in die Anwendung aufgenommen wurde. (#8291)
  • Entfernung überflüssiger Dateien aus dem Anwendungspaket.

Änderungen in 4.1.4 (v126.126)

22. Dezember 2015
  • Behebung eines Fehlers, der zu einer fälschlichen Lizenzwarnung beim Programmstart führte (auch wenn eine Lizenz vorhanden war). (#8243)

Änderungen in 4.1.3 (v126.125)

21. Dezember 2015
  • Behebung eines Fehlers der zu einer ungewollten Anzeige einer direct 3-Lizenzwarnung in der Lizenzanzeige führen konnte. (#7489)
  • Verschiebung der initialen Lizenzprüfung auf einen Zeitpunkt zu dem alle Verbindungen initialisiert und bereits zur Lizenzprüfung sind. (#7498)
  • Verbesserung des Installationsprozesses des Wählplugins der Kontakte-Anwendung. (#8173)
  • Behebung eines Fehlers der zur Anzeige einer falschen Versionsnummer im Wählplugin der Kontakte-Anwendung führte. (#8177)
  • Update der Codesignierung auf v2 zur Unterstützung von Gatekeeper in aktuellen OS X Versionen. (#8187)
  • Diverse kleine Bugfixes und Verbesserungen der Codequalität.
  • Neue Debugausgaben.

Änderungen in 4.0.6 (v126.118)

22. August 2014
  • Bei den meisten TeamCall-Verbindungen erhalten eingehende weitergeleitete Anrufe nun auch ein Anruffenster (mit Informationen zum ursprünglichen Anrufer). Diese Funktion hängt von der spezifischen, von der Telefonanlage erhaltenen Signalisierung ab, und steht daher nicht in allen Fällen zur Verfügung. (#7126)
  • Behebung eines Fehlers, der dazu führen konnte, dass direct in bestimmten Situationen hängt, in denen bei TeamCall-Verbindungen aufgrund von Netzwerkproblemen oder einer Fehlkonfiguration keine Verbindung zum CTI-Server möglich ist. (#7025)
  • direct-Verbindungsplugins, die neben der Anwendung liegen, werden nun nicht mehr geladen. (#7135)
  • Der Namensvorschlag für neue Verbindungen enthält nun den Namen der Verbindungsart (TeamCall oder Tiptel USB). (#6711)
  • Die Auswahl in der Verbindungsliste in den direct-Einstellungen springt nun nicht mehr unnötigerweise an den Anfang der Liste, wenn eine Verbindung entfernt wird. (#6668)
  • Für deaktivierte Verbindungen wird kein Tastaturkürzel mehr vergeben. (#6886)
  • Kleine Verbesserung im Umgang mit direct 3-Lizenzen. (#6661)
  • Kleine Verbesserungen im Fenster zur Anzeige der installierten Lizenzen. (#7253, #7254, #7255)
  • Behebung von Fehlern in Debugausgaben. (#7256)

Änderungen in 4.0.1 (v126.113)

13. Dezember 2013
  • Behebung eines Fehlers, der zu Abstürzen im Demomodus führen konnte. (#7038)
  • Entfernung überflüssiger Debug- und Fehlerausgaben. (#7037, #7039)
  • Wenn Lizenzen in Kürze ablaufen oder wenn sich Verbindungen im Demomodus befinden, wird dies nun beim Programmstart angezeigt. (#6608, #6921)

Änderungen in 4.0 (v126.112)

6. Dezember 2013
  • Umbenennung der Option "Ortsgespräche mit Ortsvorwahl führen" in den Verbindungs-Einstellungen, um die Funktion besser zu beschreiben. (#7030)
  • Kleine Aktualisierungen der Hilfeseiten.

Änderungen in 4.0 Release Candidate 4 (v126.111)

3. Dezember 2013
  • Behebung eines Fehlers, der das Öffnen der Einstellungen in der englischsprachigen Version verhinderte. (#7026)

Änderungen in 4.0 Release Candidate 3 (v126.110)

29. November 2013
  • Behebung eines Fehlers der dazu führte, dass die Wahl über ein Tiptel-Telefon in manchen Fällen nicht funktionierte. (#7024)

Änderungen in 4.0 Release Candidate 2 (v126.109)

28. November 2013
  • Behebung eines selten auftretenden Absturzes in Verbindung mit AppleScript-Aufrufen. (#7004)
  • Wenn direct das Wählplugin der Kontakte-Anwendung aktualisiert, werden nun nicht nur die letzten älteren Versionen des Plugins entfernt, sondern auch uralte Versionen (von vor 2006). (#7016)
  • Wenn ein eingebautes AppleScript ausgewählt wird, bleibt diese Auswahl auch dann erhalten, wenn direct verschoben wird. (#7020)
  • Behebung eines Fehlers, der dazu führte, dass eine falsche Version des Beispielskripts AppleScript Test.scptd ausgeliefert wurde. (#7018)
  • Korrektur einer fehlerhaften Ausgabe im Beispielskript AppleScript Test.scptd. (#7021)

Änderungen in 4.0 Release Candidate 1 (v126.108)

27. November 2013

Funktionen

    direct unterstützt nun vollständig OS X Mavericks. (#6894)

    Suche

    • Umfangreiche Überarbeitung der Adress-Suche:
      • Das Mac OS X Adressbuch wird nun im Hintergrund durchsucht.
      • Die Suche beginnt zwar weiterhin während der Benutzer noch tippt, aber wird so lange verzögert, bis die Eingabe mindestens drei Zeichen enthält, oder bis der Anwender eine kleine Pause beim Tippen macht.
      • Verbesserung des Umgangs mit LDAP-Verbindungsproblemen, um die Verbindung zum Server zuverlässiger wieder aufzubauen.
      • Verbesserung der Debuggingfunktionen für Fälle von plötzlichem LDAP-Verbindungsverlust.
      • In vielen Fällen führen diese Änderungen zu einer großen Verbesserung der Reaktionsgeschwindigkeit der Suche.
    • Verbesserung des Umgangs mit dem Suchcache, die potenziell zu einer erheblichen Beschleunigung der Suche sowie einer deutlichen Reduzierung der Anzahl der durch Benutzereingaben generierten LDAP-Anfragen führt.
    • Änderung der Suchlogik, so dass Sucheingaben mit Leerzeichen nun als multiple Suchbedingungen aufgefasst werden, die alle in einem Kontakt gefunden werden müssen. (#6629)
      Zum Beispiel führt die Eingabe von "Neil Armstrong" zu einer separaten Suche nach "Neil" und nach "Armstrong". Vorher musste der gesuchte Kontakt ein Feld mit dem exakten Text "Neil Armstrong" enthalten. Nun werden auch "Armstrong, Neil" oder separate Felder mit "Neil" und "Armstrong" gefunden.
      Standardmäßig wurde in diesem Zusammenhang eine Minimallänge von zwei Buchstaben für LDAP-Suchvorgänge eingeführt.
    • Erkennung der Telefonnummerntypen von Kontakten, die von einem deutschsprachigen Exchange-Server ins Adressbuch integriert wurden (Büro, privat, mobil, Bürofax). (direct 3 unterstützte bereits die Erkennung der Telefonnummerntypen aus englischsprachigen Exchange-Servern.)
    • Einführung einer neuen optionalen Konfigurationsoption LDAPMinimumSearchStringLength, mit der die Minimallänge der Benutzereingabe konfiguriert werden kann, unterhalb derer keine LDAP-Suche durchgeführt wird. Setzen Sie diesen Wert auf 2 oder 3 wenn Ihr LDAP-Server eine große Anzahl an Kontakten enthält, oder wenn die LDAP-Antworten sehr langsam sind.
    • iPhone-Nummern werden nun als Mobilnummern identifiziert. (#6237)
    • Faxnummern werden nicht mehr in den Suchergebnissen angezeigt. (#5844)
    • Kleine Verbesserungen in der Faxnummernerkennung.
    • Umgehung eines Problems mancher LDAP-Server, die keine LDAP-Anfragen mit "oder"-Klauseln bearbeiten können. Wir haben alle LDAP-Suchanfragen mit nur einem Attribut dahingehend geändert, dass sie nun keine Oder-Verknüpfung mehr verwenden. Alle Suchanfragen mit mehr als einem Attribut verwenden weiterhin die Oder-Verknüpfungen. Um mit solchen LDAP-Servern zusammenzuarbeiten, muss direct daher so konfiguriert werden, dass sowohl die Namenssuche als auch die Suche nach Rufnummern jeweils nur in einem einzigen Attribut erfolgen. (kontaktieren Sie uns bei Fragen, wie dies funktioniert)
    • Erweiterung der internen LDAP-Konfiguration, so dass die angezeigten Namen der gefundenen Kontakte nun aus mehreren LDAP-Feldern zusammengesetzt werden können. Bitte fragen Sie uns nach den Konfigurationsdetails wenn Sie diese Funktion benötigen. (#6365)

    Abgehende Anrufe

    • Bei der Wahl aus manuellen Texteingaben werden alle Ziffern vor einem Doppelpunkt nun ignoriert. Wenn die Texteingabe also Kontakt- und Firmeninformationen enthält, gefolgt von einem Doppelpunkt, dann können der Name des Kontakts oder der Firma nun auch Ziffern enthalten. (#6476)
      Zum Beispiel kann nun der folgende Text problemlos in das Such- und Wählfenster eingegeben werden, ohne dass die gewählte Nummer eine führende 20 enthält:
      Darryl F. Zanuck (20th Century Fox): +1.310.369.1000
    • Vor der Wahl wird nun ein oft vorkommender Formatfehler der Nummer korrigiert: überflüssige Nullen werden entfernt.
      In vielen Ländern enthalten die Rufnummern eine Null vor der eigentlichen Ortsvorwahl, die bei der Wahl der Nummer aus dem Ausland nicht mitgewählt werden darf. So muss zum Beispiel die deutsche Nummer +49 (30) 285 26-555 innerhalb Deutschlands als (030) 285 26-555 gewählt werden, mit einer zusätzlichen Null vor der 30.
      Wenn eine solche Nummer im internationalen Format angegeben wird, sollte die Null nicht mit angegeben werden. Oft enthalten solche Nummern jedoch fälschlicherweise die Null: +49 (0)30 285 26-555, möglicherweise um anzuzeigen, dass die Null nicht immer mitgewählt werden soll.
      direct erkennt solche Fälle nun und entfernt diese Null vor der Wahl. (#6540)
      Nummern in Italien sind jedoch von der Entfernung überflüssiger Nullen ausgenommen, da die Null in Italien immer benötigt wird, auch bei Anrufen aus dem Ausland (z.B. +39 (0) 2.88.79.1 ). (#6540)
    • Aktualisierung der Rufnummernumwandlung zur Unterstützung des italienischen Rufnummernplans in Konfigurationen, in denen die Telefonanlage die Anrufernummern ohne das Amtsholungspräfix signalisiert. (#6274)

    Eingehende Anrufe

    • Einführung einer Priorisierung der Suchergebnisse zur Anzeige eingehender Anrufe: wenn passende Kontakte sowohl im Adressbuch als auch im LDAP-Server gefunden werden, wird die Information aus dem Adressbuch zur Anruferanzeige verwendet.
    • Änderung der initialen Einstellungen, so dass die Anruferanzeige nun standardmäßig aktiviert ist. Die Anzeigedauer wurde von 4 auf 5 Sekunden erhöht. Diese Werte können in den direct-Einstellungen geändert werden.
    • Erweiterung der Unterstützung anklopfender Anrufe an Telefonanlagen, an denen direct diese Anrufe bislang nicht unterstützt hatte.
    • Änderung der Anzeige der Nummer von Anrufern ohne zugehörigen Adressbucheintrag: bislang wurde die Nummer exakt so dargestellt, wie sie vom Telefonsystem gemeldet wurde (z.B. inklusive der Amtsholung). Nun wird die Nummer zur Anzeige in das Telefonbuchformat konvertiert (ohne Anzeige der Amtsholung).

    Konfiguration

    • Änderungen im Info-Reiter der Einstellungen von TeamCall-Verbindungen benötigen kein Administratorkennwort mehr. (#6885)
    • Die Ortsvorwahl ist kein Pflichtfeld in TeamCall-Verbindungen mehr. Somit funktionieren TeamCall-Verbindungen nun auch in Ländern ohne Ortsvorwahlen (z.B. in Liechtenstein). (#6475)
    • Die Namen der konfigurierten Telefonverbindungen müssen nun eindeutig sein und werden ggf. entsprechend geändert. (#6670)
    • Die zentrale Konfiguration von Verbindungsdaten richtet sich jetzt nach dem Verbindungsnamen und nicht mehr nach der connectionID. (#6669)
    • Verbesserung des Umgangs mit dem internen Konfigurationsparameter LDAPResultAttributeNames in Zusammenhang mit einer zentralen Konfiguration. (#6506)
    • Generelle Verbesserung der Behandlung von LDAP-Einstellungen und zentralen Konfigurationsparametern.
    • Verbesserungen beim Ändern der Verbindung, die für abgehende Anrufe benutzt werden soll. (#6999)

    Telefonverbindungen

    • Das Programmicon zeigt nun den aktuellen Verbindungsstatus an (es wird grau, wenn keine aktive Verbindung verfügbar ist). Ein neues Statusfenster, das über das Hilfemenü erreicht werden kann, zeigt nähere Details an.
    • Wenn die Verbindung zum einem Telefon abbrach, öffnete direct bislang ein Warnfenster das manuell geschlossen werden musste, ehe direct wieder aktiv wurde. Diese Warnfenster wurden nun durch ein nicht modales Popupfenster ersetzt, das sich automatisch schließt. Auch das Programmicon im Dock hüpft nun bei Verbindungsabbrüchen nicht mehr. (#5013)
    • Einbau einer internen Konfigurationsoption, um mit Telefonanlagen umzugehen, die Problem mit der schnell aufeinanderfolgenden Abmeldung und Wiederanmeldung haben (direct macht dies bei manchen Netzwerkkonfigurationen). (#6597)

    Benutzereingaben

    • Bei der Anzeige von Kontakten ohne Name in den Suchergebnissen und in der Wahlwiederholung fügt direct nun nicht länger das Nummernzeichen (#) am Anfang der Nummer ein. Die Idee war, dass dies Kontakte signalisieren soll, die nur aus einer Nummer bestehen (entstanden durch Benutzereingabe einer Nummer ins Such- und Wählfeld). Dies erwies sich jedoch als verwirrend, weil es so aussah, als wäre ein wählbares Raute-Zeichen (#) am Anfang der Nummer eingefügt worden.
    • Vergrößerung der Defaultbreite des Such-/Wählfensters.

    AppleScript

    • Änderung der API von AppleScripts, die direct aufruft.
      Für Details, siehe das beiliegende Beispielskript AppleScript Test.scptd. Diese Datei liegt im Ordner Contents/Resources/Scripts im direct Anwendungspaket. Sie können auf diesen Ordner zugreifen, indem Sie bei gedrückter Strg-Taste auf das direct Icon klicken und "Paketinhalt anzeigen" auswählen. (#6169, #7006)
    • Das Format der Telefonnummern, die an Ihr AppleScript übergeben werden, kann nun in den Einstellungen zur Anrufbehandlung festgelegt werden. (#6838)
    • Der Pfadname der in den Einstellungen zur Anrufbehandlung ausgewählten AppleScript-Datei kann nun selektiert und kopiert werden. (#6382)
    • Der Demo-Modus erlaubt bei nicht lizenzierten Telefonverbindungen nun je einen AppleScript-Aufruf pro Handler (anstatt generell nur einen Aufruf pro nicht lizenzierter Telefonverbindung).

    Software-Update

    • Hinzufügen von Software-Update-Einstellungen zu den direct-Einstellungen.

    Extras

    • Der Extras-Ordner wurde vom Disk-Image ins Anwendungspaket verschoben. Sie können den Ordner über den Eintrag "direct Extras..." im Hilfemenü öffnen.

    Outlook-Skript

    • direct 4 enthält nun eine verbesserte Version des Outlook-Skripts, das bislang separat erworben werden musste.
      Sie finden dieses Skript und seine Dokumentation im direct Extras Ordner (benutzen Sie "direct Extras..." im Hilfemenü, um diesen Ordner zu öffnen) (#6993)

    OS X Kontakte-Plugin

    • Das Wählplugin für die OS X Kontakte-Anwendung wird nun bei jedem direct Programmstart automatisch installiert (oder aktualisiert). (#6217)
    • Das Plugin für die OS X Kontakte-Anwendung fügt jetzt den Namen und Firmennamen in die an direct übergebene Rufnummer ein. (#6895)
    • Der Actionmenüeintrag in der OS X Kontakte-Anwendung wird nun deaktiviert, wenn ein Telefoneintrag leer ist.

    Sonstiges

    • direct 4 akzeptiert direct 3-Lizenzen bis zum 15. Januar 2014. (#6608)
    • Verwendung neuer Icons, mit hochauflösenden Versionen für Retina-Bildschirme. (#6402)
    • Verbesserung der Möglichkeiten zum Umgang mit spezifischen Fehlermeldungen des CTI-Servers. (#6527)
    • Umbenennung der Namensendung der direct-Verbindungsplugins von .bundle nach directconnection. (#6537)
    • direct verwendet nicht mehr ~/Library/Application Support/direct, alle Dateien liegen nun unter ~/Library/Application Support/ilink/direct. (#6664)
    • Die Anzeige reiner Firmenkontakte ohne zugehörigen Namen in der Wahlwiederholungsliste wurde verbessert. (#6891)
    • Der Titel, zweite Vorname und das Namenssuffix von Kontakten aus den OS X Kontakten werden -sofern vorhanden- nun bei der Anzeige des Namens verwendet (sowohl in den Suchergebnissen als auch bei der Anzeige eingehender Anrufe). (#6983)
    • Die bisherigen sprachspezifischen iChat Status-Skripte wurden durch neue mehrsprachige Skripte für Nachrichten (ab OS X 10.8), iChat (bis OS X 10.7), und Adium ersetzt. Ausserdem wurden diverse Bugs in diesen Skripten behoben. (#6959)
    • Im Demomodus wurde die Anzahl abgehender Anrufe pro unlizenzierter Verbindung von einem auf drei erhöht. (#6919)
    • Verbesserung der Sprachlokalisierung.
    • Die Beschreibung der Wahl per URL wurde in die Hilfeseiten aufgenommen. (#5606)
    • Diverse weitere Aktualisierungen der Hilfeseiten.

Fehlerkorrekturen

    Telefonverbindungen

    • Überarbeitung des Umgangs mit dem Verlust von Serververbindungen nach Aufwachen aus dem System-Ruhezustand und in anderen Fällen. (#5109, #5122, #5570.1, #5570.2, #6235, #6864)
    • Behebung einer potenziellen Race Condition im Aufbau von Telefonverbindungen.
    • Beheben eines potenziellen Deadlocks nach Verbindungsverlust zum CTI-Server. (#6464)
    • Verhinderung einer potenziellen doppelten Initialisierung von Verbindungen, die sporadisch zu nicht funktionierenden Verbindungen führen konnte. (#6610)
    • Verbesserung des Verbindungsaufbaus, um besser mit zwischenzeitlichem Verbindungsverlust umgehen zu können.
    • Behebung eines bei manchen Kunden sporadisch auftretenden Absturzes nach dem Aufwachen aus dem Schlafmodus (trat meist in Fällen mit mehreren konfigurierten Verbindungen auf). (#6209)

    Suche

    • Absicherung gegen ein hypothetisches Problem, bei dem abgebrochene Suchanfragen, z.B. aufgrund einer fehlgeschlagenen Parametervalidierung, zu dauerhaft hoher Prozessorlast geführt haben konnten.
    • Behebung eines Regressionsproblems das zu dauerhaft hoher Prozessorlast in Zusammenhang mit Suchoperationen führen konnte.
    • Behebung eines Problems, bei dem der Anrufername nicht ermittelt wurde, wenn der LDAP-Server die Verbindung während der laufenden Suchanfrage geschlossen hat.
    • Behebung einer Regression im Umgang mit abgelaufenen Suchcache-Einträgen. (#6236)
    • Behebung eines Absturzes nach einem LDAP-Server Timeout.
    • Behebung eines Absturzes nach Eingabe der Pfeil-links-Taste bei leerer Sucheingabe.
    • Behebung eines Anzeigeproblems (die leere Suchergebnisliste war als zwei Pixel hohes Element sichtbar).
    • Verbesserung der Behandlung von LDAP-Konfigurationsänderungen sowie dem Betrieb ohne aktivierte LDAP-Suche.
    • Behebung eines LDAP-Suchbugs, der dazu führte dass eine leere Suchergebnisliste im Suchcache landete, wenn die LDAP-Verbindung während der Suche abgebrochen wurde. (#6364)
    • Behebung eines Bugs der bewirkte, dass die Suche nach Spitznamen und Geburtsnamen im Suchcache nicht funktionierte. Dies führte dazu, dass solche Suchanfragen manchmal nicht alle erwarteten Suchergebnisse lieferten.
    • LDAP-Verbindungen werden nun sofort geschlossen, wenn sie nicht länger in Verwendung sind. Dies behebt Probleme mit manchen LDAP-Servern, die die Verbindung schließen, ehe direct dies tat. (#6662)
    • Behebung eines potenziellen Absturzes in Zusammenhang mit der LDAP-Suche. (#6678)

    AppleScript

    • Behebung eines potenziellen Fehlers, der dazu führen konnte, dass das AppleScript-Menü in den Anrufbehandlungseinstellungen leer blieb. (#6896)
    • Das vom Anwender konfigurierte AppleScript wird jetzt nur noch einmal pro abgehendem Anruf aufgerufen. (#6991)

    Sonstiges

    • Fehlermeldungen zu fehlgeschlagener Wahl werden nun immer ausgegeben und nicht mehr nur bei aktivierten Debugeinstellungen.
    • Absicherung gehen potenzielle aber sehr selten auftretende Abstürze.
    • Behebung einiger 64-Bit-Kompatibilitätsprobleme.
    • Behebung mehrerer potenzieller Bugs im Umgang mit multiplen Threads.
    • Behebung einiger Loggingfehler und Reduzierung der durch Debuglogs erzeugten Last. (#6572)
    • Behebung diverser Lokalisierungsfehler. (#6543, #6544, #6546, #6547)
    • Behebung eines potenziellen Absturzes wenn ein Softwareupdate manuell gestartet wird, nachdem ein vorheriges Update abgebrochen wurde. (#5005)
    • Schutz vor einem potenziellen Absturz beim Aufwachen aus dem Schlafmodus. (#6626)
    • Verbesserung der Debugausgaben. (#6665, #6687, #6688, #6689)
    • Behebung potenzieller Abstürze aufgrund korrupter Userdefaults-Daten. (#6860)
    • Kleine Performanceverbesserungen bei Beginn und Ende des System-Ruhezustands.
    • Behebung potenzieller Unschönheiten der Anzeige im Popupfenster für eingehende Anrufe. (#6992)
    • Viele weitere kleine Fehlerbehebungen.

Änderungen in 3.3.4 (v126.63.6)

26. November 2013
  • Vorbereitung für das direct 4-Update.

Änderungen in 3.3.3 (v126.63.5)

17. Juli 2013
  • Behebung eines Absturz bei der Behandling von callto: URLs.
  • Erklärung zum Öffnen von ~/Library zu "Über Extras.rtf" hinzugefügt.

Änderungen in 3.3.2 (v126.63.4)

26. Mai 2013
  • Die Wahl per URL (callto:, call:, tel:) dekodiert die Rufnummer nun korrekt aus der URL, so dass URLs mit eingebetteten Leerzeichen (als %20 kodiert) nun auch funktionieren.
  • Unterstützung von direct 4-Lizenzschlüsseln.

Änderungen in 3.3.1 (v126.63.3)

7. Dezember 2012
  • Der direct-Wähldienst wird nun wieder automatisch beim Programmstart im System registriert und muss nicht mehr in den Systemeinstellungen freigeschaltet werden.
  • Behebung eines Fehlers, der dazu führen konnte, dass der Menüeintrag des direct-Wähldienstes in der falschen Sprache angezeigt wurde.

  • Behebung von 64-Bit Kompatibilitätsproblemen.
  • Behebung mehrerer potenzieller Fehler im Umgang mit multiplen Threads.
  • Behebung eines Fehlers, der dazu führte, dass manche Softwareupdates nicht erkannt wurden.

  • Aktualisierung der Hilfeseiten und der Beispielskripte.
  • Aktualisierung des FileMaker-Beispiels im Extras-Ordner des Diskimages zur Unterstützung von FileMaker 12 und zur Erweiterung der Dokumentation des Beispiels.

Änderungen in 3.3.1 Release Candidate 1 (v126.63.2)

25. Juli 2012

Funktionen

  • direct ist nun mit dem Apple-Developer-ID-Zertifikat signiert, zur Unterstützung von Gatekeeper in Mac OS X Mountain Lion (10.8).

  • Erweiterung des Software-Update-Mechanismus um die optionale Übertragung von Systemkonfigurationsinformationen bei Softwareupdateanfragen.

  • Umgehung eines Problems mancher LDAP-Servers, die keine LDAP-Anfragen mit "oder"-Klauseln bearbeiten können. Wir haben alle LDAP-Suchanfragen mit nur einem Attribut dahingehend geändert, dass sie nun keine Oder-Verknüpfung mehr verwenden. Alle Suchanfragen mit mehr als einem Attribut verwenden weiterhin die Oder-Verknüpfungen. Um mit solchen LDAP-Servern zusammenzuarbeiten, muss direct daher so konfiguriert werden, dass sowohl die Namenssuche als auch die Suche nach Rufnummern jeweils nur in einem einzigen Attribut erfolgen. (kontaktieren Sie uns bei Fragen, wie dies funktioniert)

  • Änderung des Verhaltens der Anwendung nach Erhalt eines 'MakeCall to'-Befehls via AppleScript: vorher wurde direct in diesem Fall nur dann zur aktiven Anwendung, wenn keine andre Anwendung aktiv war, nun wird direct in diesem Fall immer aktiv (genau wie wenn ein MakeCall-Befehl über die Systemdienste empfangen wurde).
  • Änderung der initialen Einstellungen, so dass die Anruferanzeige nun standardmäßig aktiviert ist. Die Anzeigedauer wurde von 4 auf 5 Sekunden erhöht. Diese Werte können in den direct-Einstellungen geändert werden.

Fehlerkorrekturen

  • Verbesserung des Umgangs mit einer potenziellen (und leider sehr oft anzutreffenden) Fehlkonfiguration, bei der die Ferngesprächsvorwahl oder die internationale Vorwahl nicht mit der Amtsholung beginnt. Bislang führte dies zu einem Fehler in der Rufnummernumwandlung, der wiederum bewirkte, dass direct nicht wählen konnte. Nun liefert die Rufnummernumwandlung immer ein Ergebnis, wenn auch vermutlich in diesem Fall nicht die Nummer, die der Anwender erwartet. Dies ermöglicht direct zumindestens zu wählen, so dass das Verhalten in diesem Fehlerfall viel anwenderfreundlicher ist und die Fehlkonfiguration eher erkannt wird.
  • Absicherung gehen potenzielle aber sehr selten auftretende Abstürze.
  • Erhöhung der Robustheit des Ladens von direct-Plugins und Verhinderung von Problemen, die durch ein versehentliches Laden von Nicht-direct-Plugins entstehen konnten.
  • Änderung der Vergleichsfunktion des Softwareupdatesystem, so dass interne Zwischenversionen nun als neuer als die vorhergehende offizielle Version erkannt werden.
  • Viele weitere kleine Fehlerkorrekturen.

Änderungen in 3.3 Release Candidate 17 (v126.63)

12. Juli 2011
  • Das LDAP-Password kann nun optional auch aus dem System-Schlüsselbund gelesen werden (anstelle des Login-Schlüsselbunds).
  • Neu: Option, um zu verhindern, dass direct das LDAP-Password ändert (per User-Defaults-Schlüssel LDAPPasswordUseSystemKeychain).
  • direct ist jetzt eine codesignierte Anwendung. Wenn direct einmal Zugriff auf einen Schlüsselbundeintrag erhalten hat (z.B. auf das LDAP-Password im System-Schlüsselbund), wird der Schlüsselbund auch späteren direct-Versionen Zugriff gewähren, sofern diese identisch signiert sind. Der Zugriff muss somit nicht für jede direct-Version neu gewährt werden.

  • Behebung eines Fehlers, bei dem direct die LDAP-Suche in manchen Fällen komplett eingestellt hat, nachdem der LDAP-Server die Verbindung geschlossen hat. LDAP-Suchanfragen brechen nun nach 30 Sekunden ab. Dieser Wert kann über den neuen User-Defaults-Schlüssel LDAPSearchTimeoutDuration angepasst werden.
  • Reduzierung der LDAP-Last durch Korrektur eines Fehlers, bei dem in einem Spezialfall, in dem eingehende Anrufe nicht als solche erkannt wurden, nach leeren Texten gesucht wurde.
  • Das LDAP-Verbindungsproblem-Hinweisfenster erscheint nun nicht mehr mehrfach hintereinander.

  • Kontakte aus dem Adressbuch, die eine Firma aber keinen Namen haben, werden nicht mehr als "Firmenname (Firmenname)" angezeigt.
  • Kontakte aus dem Adressbuch, die eine Firma aber keinen Namen haben, werden nun auch ins Dockmenü übernommen.
  • Kontakte ohne Telefonnummern werden nicht mehr im Dockmenü angezeigt.
  • Individuelle Telefonnummern-Feldbeschriftungen aus dem Adressbuch werden nun auch im Dockmenü sowie der Anzeige der letzten gewählten Nummer verwendet.
  • Faxnummern werden nicht mehr im Dockmenü angezeigt.

  • Behebung eines Fehlers, der in seltenen Fällen nach Aufwachen des Rechners aus dem Ruhezustand zu einem Absturz führen konnte.

  • Behebung eines Fehlers, der dazu führen konnte, dass sich die Anruferanzeige unterschiedlicher Verbindungen im semitransparenten Fenster gegenseitig überschreiben konnte.

  • Behebung einer Reihe weiterer kleinerer Bugs.
  • Einbau einer Reihe kleinerer Debuggingfeatures.

Änderungen in 3.3 Release Candidate 12 (v126.58)

5. April 2011
  • Implementierung des neuen Verfahrens zur zentralen Konfiguration (siehe Beschreibung in den Hilfeseiten). Das bisherige, weniger leistungsfähige Verfahren wird nicht länger unterstützt.
  • Neu: Option, um das eingebaute Softwareupdate zu deaktivieren, z.B. zur Verwendung von direct in gemanageten Umgebungen (per User-Defaults-Schlüssel DisableSoftwareUpdates).
  • Aktualisierung der direct Hilfeseiten.
  • Aktualisierung der internen Struktur der direct Hilfeseiten - die von mehreren Sprachen verwendeten Resourcen werden nun separat verwaltet und müssen daher nun nur noch einmal vorhanden sein.
  • Einbau einer Reihe kleinerer Debuggingfeatures.


(ältere Release Notes sind nur englischsprachig verfügbar)


3.3 release candidate 4 (v126.50) (November 30, 2010)

  • Added a potential bugfix for communication with TeamCall Express 2.0 for Mitel phone systems.
  • Fixed a localization issue in Tiptel plugin.
  • Updated Growl framework.
  • Fixed various minor stability issues.

3.3 beta 42 (v126.47) (April 7, 2010)

  • Added Sparkle.framework to the list of acknowledged third party software packages.
  • Repackaged the application so that future software updates will no longer require an administrator password.

3.3 beta 41 (v126.46) (April 4, 2010)

  • The ghost window for incoming calls no longer displays the connection name when just a single connection is configured.
  • Connection preferences: the names of inactive connections are now displayed in gray color.
  • Fixed our company address in the english language help file.

3.3 beta 40 (v126.45) (April 4, 2010)

  • Added automatic software update mechanism.
  • Updated direct help pages for multi-user configuration.
  • Renamed direct's dialing service to Call Number Using direct.
  • Moved Send Feedback... menu item from direct menu to Help menu.

3.3 beta 39 (v126.44) (March 8, 2010)

  • Fixed an application crasher that occurred in rare situations (mostly under Mac OS X 10.6) after TeamCall unexpectedly closed the connection to direct.
  • Tiptel dialing speed has been increased and now once again approaches the speed of direct 3.2. To still be able to support older Tiptel phones, a new advanced connection setting ('slow dialing') has been introduced.
  • Connection selection keyboard shortcuts now start at Command-1 (instead of Command-0) and are now limited up to Command-9 (additional connections will no longer have a selection keyboard shortcut).

3.3 beta 38 (v126.43) (December 15, 2009)

  • Added setting to enable searching for contacts in recent Active Directory servers.

3.3 beta 37 (v126.42) (December 15, 2009)

  • Fixed a second bug introduced in 3.3 b34: setting the address book group for display in the dock menu now also works again.
  • Modified the color of deactivated connection preferences text field headers to make them more readable under Mac OS X 10.5 and 10.6.
  • Fixed a bug in LDAP search that could cause the application to crash after the connection to the LDAP server was lost.

3.3 beta 36 (v126.41) (November 30, 2009)

  • Fixed bug introduced in 3.3 b34: the dock menu now once again contains the contacts from the selected address book group.
  • Fixed an AppleScript type mismatch warning.
  • Added debug facilities to investigate a race condition in AppleScript handling.

3.3 beta 35 (v126.40) (October 20, 2009)

  • Added support for LDAP servers using non-standard ports. To configure, specify the port number in the LDAP configuration server field, separated from the LDAP server name/address by a colon, e.g. ldap.ilink.de:12345.
  • Fixed a bug where authorization in TeamCall connection settings did not immediately become effective in the user interface when using Mac OS X 10.6 Snow Leopard.
  • Updated help pages to include information about services under Mac OS X 10.6 Snow Leopard.

3.3 beta 34 (v126.39) (October 19, 2009)

  • The TeamCall plugin now requires authorization before the GUI controls of the settings of TeamCall connections are enabled.
  • Added support for phone systems that require phone numbers to be specified in international format without a leading plus character or that expect phone numbers in requests to be specified in this format.

3.3 beta 33 (v126.38) (October 9, 2009)

  • Fixed long standing bug that under certain circumstances caused the names of contacts in the Local Users list to be printed in the wrong character encoding. This only affected contact names with non-ASCII characters.
  • Fixed a bug in the Tiptel plugin that caused the crashers reported by some users under Mac OS X 10.6.

3.3 beta 32 (v126.37) (October 2, 2009)

  • Fixed a bug in AppleScript settings introduced in direct 3.3 b24 that led to the wrong script being used.
  • Added workaround to allow new calls on connections that are marked as being busy (activate via user defaults key AllowSecondCallOnActiveConnection). This setting is intended to be used in the rare case where the connection is being marked as busy by the CTI server, even though it actually isn't.
  • Added debug facilities in an attempt to catch a bug that occasionally causes direct with a Tiptel phone to crash under Mac OS X 10.6.

3.3 beta 31 (v126.36) (August 31, 2009)

  • This is the first public beta of direct 3.3 after a long series of custom versions made for our larger customers.

  • direct 3.3 is the first release to support Mac OS X Snow Leopard (10.6).

  • direct 3.3 no longer supports OS releases prior to Mac OS X Tiger (10.4).
    Please use direct 3.2.4 if you need a version that runs under Mac OS X Panther (10.3.9).

  • Contact search
      Address Book
    • Address Book searches are now performed in the background. This leads to smoother operation. Also, direct no longer hangs when the Address Book does not respond.
    • Improved quality of Address Book search results.
    • Now also searches for birthnames.

      LDAP
    • Improved search speed for slow LDAP servers (as well as for LDAP servers that return very large result lists).
    • Fixed potential crashers in LDAP search.
    • Added support for LDAP protocol version v3, using either v2 or v3 depending on the setting of the LDAP server.
    • Added support for searching contacts in Microsoft Active Directory, using the various new hidden configuration options.
    • Made LDAP search and result attributes configurable using hidden user defaults settings.
    • Made LDAP string encoding configurable using hidden user defaults setting LDAPStringEncoding.
    • Switched LDAP search to a new algorithm that performs much better in most cases. Added hidden user defaults setting for reverting to the previous algorithm or for supporting customer-specific LDAP search query construction.

  • Telephony
    • Added ability to dial the hash character (#).
    • Fixed a bug with the 'always include area code' setting that prevented direct from working in France (#155).
    • direct is now a helper application for tel:, call:, and callto: URLs.
    • Added support for settings without a local dial prefix (so far, only external calls are supported in such a configuration).
    • Added support for settings where the number to be monitored by the telephony server differs from the direct dial extension number of the telephone.
    • Phone numbers starting with * or # will now always be interpreted as being in dialable format.
    • Added support for cases where the telephony server or telephone signals phone numbers in a non-standard format (using new user defaults key expectedNumberSignallingFormat).
    • Fixed a bug where internal numbers where not always recognized as such, which led to the wrong number being dialed in some cases.
    • Added support for connection specific setting of the maximum digit length up to which numbers will be interpreted as being internal extensions (using the same user defaults key LocalNumberLengthLimit that was and remains to be valid as a gobal default that - if set - pertains to all connections).
    • Added support for phone systems that signal the caller's number in international format, but without a leading plus character.

  • Connection Plugins
    • Updated the non-TeamCall connection plugins to the bugfixed versions with correct ILPluginCapabilities keys (TeamCall plugin had the correct keys all along). Bugs caused by the wrong keys include the inability to set some connection settings in certain connection plugins, e.g. in the Tiptel plugin.

      TeamCall
    • Added support for setting the format of phone numbers to be used in dial requests (using the new defaults key kILExpectedNumberRequestFormatKey).
    • Added advanced preferences switch to activate sending own extension number to CTI server in international format instead of extension format (using the new user defaults key useInternationalFormatForExtensionNumber).

      Tiptel
    • Prevented multiple erroneous exceptions, some of which could cause the Tiptel plugin to fail to connect to the telephone.
    • Fixed number conversion bug that caused the Tiptel plugin to attempt to dial an empty string instead of the actual phone number.
    • Added workaround to prevent dialing problems with some Tiptel telephones. This may slightly slow down the dialing speed.
    • Added support for hanging up calls on Tiptel phones.

  • AppleScript
    • Added iChat integration for adding phone state information to iChat status.
    • Added HangUp AppleScript command.
    • Changed handling of MakeCall to AppleScript command so that this no longer activates the application.
    • Improved error logging for AppleScript execution.
    • Brushed up sample scripts.

  • Settings
    • Added new hidden special tab in connection preferences, allowing to manually add, remove, and change arbitrary connection settings (except for the standard connection settings). To enable this tab, set the user defaults value for EnableSpecialConnectionSettings to YES.
    • Fixed bug where under some circumstances not all settings were saved when closing the preferences window after having switched preferences sections.
    • Modified settings are now no longer verified or saved when application is being shut down while preferences panel is open.
    • Enabled optional central configuration. This is documented in the system administration documentation within the Extras folder on the direct disk image.
    • All disabled connection setting fields are now hidden instead of just being deactivated.
    • Improved handling of connection preferences when no connection is selected to now reliably deactivate all connection preferences GUI elements (some elements used to remain activated in this case).
    • The connection preferences Server tab will now be removed for those connections that do not need it.

  • Made major improvements of Bonjour reliability, including fixes of several potential crash bugs, one of which could even have been triggered remotely.
  • Experimentally changed call hang up hotkey from Esc to Alt-Esc, and made it application global in the process, i.e. it now should work regardless of what you're currently doing in direct. We may return to using Esc in the final release.
  • Improved display of incoming calls without or with unknown numbers.
  • Improved display of entries in dock menu.
  • Improved handling of location changes and of intermediate network disconnections (e.g. on portable computers).
  • Improved Growl support.
  • Added integration examples to the disk image.
  • As well as many additional small improvements and bug fixes, including fixes for various application crashers.



3.2.4 (v113.12) (September 18, 2006)

  • Fixed a condition where a Tiptel telephone wouldn't dial.

3.2.3 (v113.10) (July 26, 2006)

  • Added some missing german localizations.
  • Fixed some event firing issues with Tiptel phones.
  • Fixed a condition where only the first call per application launch was signalled.

3.2.2 (v113.7) (July 11, 2006)

  • Reimplemented AppleScript functionality to support both compiled and plain text scripts, and in order to make AppleScript support yet more reliable.
  • Made sure that the call handling preferences script popup only shows valid script files.

3.2.1 (v113.3) (July 5, 2006)

  • Fixed a condition where AppleScript scripts were not triggered.

3.2 (v113.2) (July 3, 2006)

  • General
    • Added demo license mode: direct now also runs without a license (albeit in a somewhat limited form).
    • Added Growl support.
    • Enhanced ghost window, including the capability to display information about simultaneous calls coming in via different connections.
    • Minor enhancements to Bonjour reliability.
    • Fixed possible crash when loading AppleScript files.
    • Minor enhancements to AppleScript reliability.
    • Fixed bug where dock menu quick dial list could not be turned off.
  • TeamCall® plugin
    • TeamCall plugin now also supports TeamCall® Express. This vastly increases the number of supported phone systems.
  • Tiptel plugin
    • Fixed a bug where incoming calls on Tiptel phones where indicated twice.
  • As well as a few additional small improvements and bug fixes.



3.1.2 (v100.2) (April 27, 2006)

  • Extended demo license (TeamCall and Tiptel) until July 3, 2006.

3.1.1 (v100.1) (March 24, 2006)

  • Extended demo license (TeamCall and Tiptel) until April 25, 2006.

3.1 (v100) (February 5, 2006)

  • General
    • First universal binary version of direct and all plugins (PowerPC and Intel).
    • Fixed bug where ghost window was shown for outgoing calls.
    • Added dial preferences option to always dial the area code.
    • Minor bug fixes in german language help files.
  • Bonjour
    • Fixed wrong display of Bonjour call state after a call transfer.
    • Fixed a possible cause for some Bonjour display problems.
    • Improved performance by caching local user pictures.
    • Fixed a bug where Bonjour users were not shown.
    • Fixed a condition where call transfer would lead to a flickering Bonjour status display.
    • Made network data transmission non-blocking.
    • Better handling of sleep mode in Bonjour status.
    • Eliminated memory leaks.
    • Fixed two application crashers.
    • Fixed a bug where call states were not shown.
  • Plugins
    • Plugins will no longer be loaded twice.



3.0.2 (v92) (November 28, 2005)

  • Bonjour
    • Fixed potential app crasher in Bonjour status update.
  • Tiptel plugin
    • Added device popup in 'Advanced' section of Tiptel plugin preferences.
    • Workaround for app crasher in Tiptel plugin.

3.0.1 (v88) (November 1, 2005)

  • Minor bug fixes in english language help files.

3.0 (v86) (October 31, 2005)

  • General
    • direct now requires at least Mac OS X 10.3.
    • direct is no longer licensed via TeamCall® Server. It now requires its own license.
  • Support for phone switches and telephones
    • The most important new feature of direct 3 is the modular plugin architecture to connect to telephones and phone switches of various vendors.
    • In addition to the TeamCall plugin, there is a new Tiptel plugin supporting Tiptel telephones.
  • Bonjour
    • Major improvements in stability and accuracy of the display of the status of the local direct users.
  • AppleScript
    • When a call ends, the new cleared handler is called.
  • As well as many more small improvements and bug fixes.



2.1 (v71) (July 17, 2005)

  • General
    • Various minor useability enhancements, including:
      • If direct is reactivated using command-tab, list of found contacts pops up again if it was already open before user switched to another application.
      • Using service menu entry makes direct frontmost application.
      • Changing selected number updates number text field in lower right of main window.
      • New call is immediately selected in called contacts list.
      • Organisation is displayed in name field after contact selection.
      • Dial window remains key window when local users window is opened during application startup.
    • Moved persistent call history and adaptive search results database from preferences to separate files.
  • Incoming calls
    • Call popup window includes photo of caller, taken from Bonjour, the local address book, or from local or networked image folders.
  • Dialing
    • *-character is no longer stripped from number before dialing.
  • Searching
    • LDAP searches are now performed in the background. This leads to smoother operation. Also, direct no longer hangs when the LDAP server does not respond.
    • Added support for LDAP authentication.
  • Call history
    • New menu item to show/hide call history.
    • Duplicate entries are removed from called contact list.
    • Contact information can be copied from called contact list.
    • The height of the expanded call history can now be set via user defaults (for the present this must be done using the shell, as there is not yet a setting in the preferences window):
      defaults write de.ilink.direct CalledContactListDisplayLineCount 15
  • Dock menu
    • The default name for address book group shown in dock menu is now 'direct'.
  • Stability
    • A number of bugs have been fixed, some of which might have caused direct to crash.



2.0 (v58) (June 3, 2004)

  • General
    • direct no longer supports the Mac OS X 10.1 address book and now requires at least Mac OS X 10.2.
  • User interface
    • Windows have a brushed metal texture.
    • Separate icons for the different phone number types.
  • Searching
    • Search results now contain just one line per contact. Multiple numbers of a contact are no longer displayed in separate lines, but instead in a single line using phone number icons.
    • New search engine: the search adapts to your habits, the people you call most frequently are automatically preferred. The adaptive search not only works for contacts, but also between the different numbers of a contact. The preferred number is automatically pre selected.
    • The search now also finds Mac OS X address book entries with user defined phone number types.
  • Dialing
    • Calls can be ended with the escape key.
    • The call history is persistent (i.e. its entries are still available after the next program start).
  • Dock menu
    • The dock menu works again (now under Mac OS X 10.2 and 10.3).
  • Rendezvous (now called: Bonjour)
    • Display of a list of all direct users in the local network (with photo and name).
    • Optional broadcast of your phone state to the other direct users.
    • Pick-up of calls that are ringing at the phone of other direct users.



1.1 (v37) (October 12, 2003)

  • Incoming calls
    • Added handling of incoming calls.
    • direct searches the Mac OS X address book and an LDAP server for the name of the caller.
    • The name or phone number of the caller is displayed in a semi-transparent window.
  • AppleScript
    • Added AppleScript suite: direct can now be accessed via AppleScript.
    • Added automatic triggering of AppleScript programs by telephone events: direct can access other applications.



1.0.1 (v26) (June 28, 2002)

  • Fixed some typos in the english language help and readme file.
  • Fixed wrong URLs in help index pages.

1.0 (v25) (June 26, 2002)

  • First public release for Mac OS X.
  • Uses ilink TeamCall® Server for dialing.
  • Access to the user's Mac OS X system address book, supporting both Mac OS X 10.1 and the Mac OS X 10.2 Jaguar Developer Preview.
  • Access to a central LDAP directory server for phone number lookup.
  • Service to dial phone numbers from arbitrary applications.
  • User definable quick dial list in the dock menu.
  • Smaller and more intuitive GUI.



0.1 to 0.95 (1992-1995)

  • Software for Nextstep/Openstep in combination with mix®, the telephone, voice mail, fax, and modem combination system for Next Computer and Openstep PCs.
  • Access to the Nextstep system address book, incl. GUI to view and edit the addresses.
  • Dialing of phone numbers using a attached mix®.
  • Service to dial phone numbers from arbitrary applications.


Impressum | Datenschutz | © Copyright ilink GmbH